Etappe 1: Von Speyer nach Wissembourg

Jetzt lesen
Jörg

Start auf dem Pfälzer Jakobsweg

Weit entfernt von den warmen Stränden des Mittelmeers startete ich meine Wanderung am Dom zu Speyer. Hier beginnt der Pfälzer Jakobsweg, oder die Jakobswege. Denn es gibt gleich zwei Varianten: Einmal den nördlichen Teil über Neustadt und zum anderen den südlichen Teil über Landau. Da ich weiter auf dem Elsässer Jakobsweg in Richtung Süden laufen möchte, habe ich mich für die südliche Variante mit einigen Abkürzungen entschieden. So bin ich von Herxheim direkt Richtung Pfälzer Wald gelaufen, ohne erst eine Zusatzschleife über Landau zu drehen.

Markierung der Pfälzer Jakobswege

"Auch der weiteste Weg beginnt mit dem ersten Schritt"

Von Speyer führt der Weg an den Rhein und folgt ab hier bis hinter Germersheim dem Rheinradweg. Dann zweige ich Richtung Südwesten ab und durchquere die Rheinebene bis ich an den Rand des Pfälzer Waldes komme. Auch wenn ich die Wege hier schon sehr oft mit dem Rad befahren habe, sind die ersten zwei Wandertage dorch sehr reizvoll. Gleich zu Beginn fällt mir auf, wie das Wandern durch die geänderte Perspektive ganz andere Eindrücke ermöglicht. Zudem freue ich mich, dass es nach all den Vorbereitungen und Planungen endlich los geht. Wie öft träumen wir von großen Abenteuern oder haben tolle Ideen, trauen uns aber nicht diese zu realisieren.

Darum ist das Motto der ersten Tage frei nach dem chinesischen Philosophen Konfuzius: "Auch der weiteste Weg beginnt mit dem ersten Schritt".

In Bad Bergzabern verlasse ich schon offizell den Pfälzer Jakobsweg, da ich direkt den Startpunkt des Elsässer Jakobsweg in Wissembourg/ Frankreich ansteuere. Zuvor muss ich mir natürlich noch meinen Stempel im Tourismusbüro abholen. Dann geht es durch das Weintor von Schweigen und schwups bin ich in Frankreich.

Weintor von Schweigen

Fazit Pfälzer Jakobsweg

  • 2 Tage
  • 78 Kilometer
  • 360 Höhenmeter im Anstieg
  • Highlights: Dom zu Speyer mit Pilgerstatue und die Wanderung durch die Rheinebene mit Blick auf den Pfälzer Wald
  • Überraschendes:Stempelstellen für Jakobspilger (habe ich noch nie wahrgenommen)
  • Negatives: sterile Vorgärten (wie beschottert muss man sein?)
  • Gefährliches: Seniorengruppen mit Pedelecs auf dem Rheinradweg

Direktlink zur Etappe 1 bei outdooractive

Weiter zur nächsten Etappe

Verwandte Suchbegriffe: