Literaturtipps

Jetzt lesen
Jörg

In den letzten Monaten habe ich im Zusammenhang mit der geplanten Reise einige Bücher gelesen. Einige davon möchte ich hier kurz vorstellen.

Die Sterne stellen meine persönliche Wertung dar.

Wer möchte kann das Buch über den Direktlink zu Amazon näher anschauen. Es fallen dabei natürlich keine Kosten bei einem möglichen Kauf an.

 

Allgemein:

“Good byLehmann” von Stefan Fay

Ein wunderbares Buch über den Hunger nach Leben und dem Gefühl in eingefahrenen Strukturen das wahre Leben zu verpassen. Mein Top Tipp!

5 Sterne

„Das große Los“ von Meike Winnemuth

Was macht man, wenn man eine halbe Million bei Günther Jauch gewinnt? Die Autorin hat hierzu ihre eigene Antwort parat: Einmal um die Welt reisen und dabei jeweils einen Monat in einer interessanten Stadt leben. Die Eindrücke aus 12 Städten in 12 Monaten sind sehr unterhaltsam und inspirierend.

5 Sterne

„Der Weltenwanderer“ von Gregor Sieböck

Der Autor macht sich zu Fuß auf und wandert um die halbe Welt. Allein und nur mit den allernötigsten ist er unterwegs auf abenteuerlichen und teils gefährlichen Wegen.

3 Sterne

 

„Der Freiträumer“ von Mario Goldstein

Der Autor, aufgewachsen in der ehemaligen DDR, schildert Episoden aus seinem abenteuerlichen Leben. Vom DDR- Jugendknast über dickes Mallorca- Business bis hin zu seiner jetzigen Leidenschaft dem abenteuerlichen selbstbestimmten Reisen. Mario Goldstein ist inzwischen Veranstalter des Freiträumerfestivals in seiner Heimatstadt Plauen. Festivalund Buch sind meine Empfehlung.

5 Sterne

 

„Weltherz“ von Markus Steiner

Weltreise mit Sinnsuche.

Hat mich nicht gefesselt und wurde daraufhin gleich wiederverkauft

3 Sterne

 

„Trekking Ultraleicht“ von Stefan Dapprich

Sachbuch zum Gewichtssparen bei der Trekking- Ausrüstung. Hier wird Ultraleicht zur Perfektion gebracht.

4 Sterne

GTA / Alpen

„Die Alpen- Das Verschwinden einer Kulturlandschaft“ vonWerner Bätzing

Was für ein tolles Buch über die Alpen! Das beste, welches ich kenne! Und nein, es handelt sich nicht um einen Bildband, der im Regal verstauben kann.

Der Autor ist Professor für Kulturgeographie an der Uni Erlangen – Nürnberg und schon von Berufs wegen, ein sehr aufmerksamer Beobachter und Chronist. Das Buch vermittelt ein umfassendes Wissen über den Kulturraum der Alpen. Es erläutert die Besiedlungsgeschichte, die Traditionen der Bewirtschaftung und macht deutlich wie dramatisch sich der Alpenraum in den letzten Jahren verändert hat. Veränderungen, welche nicht nur zu einem Verlust der traditionellen Strukturen, sondern auch zur Zerstörung des Natur- und Kulturraums führten.

Das Buch zeigt aber auch Auswege aus den Fehlentwicklungen auf und sensibilisiert für notwendige politische Richtungsentscheidungen.

Das Buch war bisher der bedeutendste Input für meiner Wanderung.

5+ Sterne

 

„2000km Freiheit“ von Hans Thurner

Der Autor wandert mit seiner Partnerin von Wien nach Nizza.Schöne Bilder, angenehme informative Texte. Ideal zur Einstimmung.

5 Sterne

 

„GTA“ von Iris Kürschner und Dieter Haas

Es gibt zwei Bücher zur GTA von den beiden Autoren. Hier handelt es sich um einen Bildband. Iris Kürschner ist eine hervorragendeFotografin. Die Qualität der Fotos ist über jeden Zweifel erhaben. Die Texte fallen im Vergleich dazu etwas ab. Wer immer mal wissen wollte, was den Reiz der GTA ausmacht, wird hier fündig.

5 Sterne

 

„GTA“ von Iris Kürschner und Dieter Haas

Das zweite Buch ist ein klassischer Bergwanderführer aus dem Hause Rother. Die Aufmachung des Buchees ist gewohnt übersichtlich und informativ.

In den Internetforen gibt es sehr geteilte Meinungen zu dem Buch. Da es noch einen zweiten Wanderführer zur GTA gibt, bin ich noch nicht sicher, welchen ich in den Rucksack packe. Rother oder Bätzing oder beide.

Bewertung erfolgt nach der Wanderung

 

Grande Traversata delle Alpi von Werner Bätzing

Der Alpenpapst bringt seit mehreren Jahren einen Wanderführer zum GTA heraus. Die neue 8. Auflage ist aus dem Jahr 2018. Eigentlich sollte damit die Entscheidung für den Wanderführer klar sein. Aber die beiden Bätzing Teile wiegen 620g anstatt 250g beim Rother.

Ich werde kurz vorher entscheiden, welchen der Wanderführer ich in den Rucksack packe. Die Bewertung erfolgt nach der Reise.

 

„Der Weg“ von Eberhard Neubronner

Das Buch gilt als der Klassiker der GTA- Literatur. Leider habe ich bisher, trotz mehrerer Anläufe, noch keinen richtigen Zugang gefunden.In dem Buch werden die Eindrücke einer Wanderung entlang der GTA -Tagesetappen geschildert. Ich habe es bisher nicht geschafft, dass Buch fertig zu lesen.

2 Sterne

 

„Hütten- Sehnsuchtsorte in den Alpen“ von Bernd Ritschel undTom Dauer

Das Buch stellt in schönen Bildern die Alpenhütten vor. Macht Lust auf eine Hüttentour durch die Alpen oder einfach nur zum Schmökern vorm Kamin.

Für meine Wanderung ist es eher von untergeordnetem Interesse, da es im GTA nur eine einzige Hütte gibt.

4 Sterne

 

Jakobsweg

„Ich bin dann mal weg“ von Hape Kerkeling

Hätte ich dieses Buch nicht gelesen, wäre ich vermutlich durch die Vogesen oder über den Schwarzwald Richtung GTA gelaufen. Ich kaufte das Buch und es kam anders. Mit jedem Kapitel wuchs die Neugierde auf den Jakobsweg.

Das Buch macht einfach Spaß zu lesen, auch wenn man nicht gleich vorhat auf die große Pilgertour zu gehen.

5 Sterne

 

„Der Jakobsweg im Elsass“ von Kopp/ Bahnmüller

Kleiner handlicher Führer für die Strecke von Speyer bis nach Thann.  Aufmachung gefällt mir gut,Nutzwert wird sich unterwegs zeigen.

Den nehme ich mit.

 

„Fränzösischer Jakobweg“ von Renate Florl

Die Wegbeschreibung startet erst in Strasbourg und führt bis nach Le Puy. Gegenüber dem Buch von Kopp/ Bahnmüller ergibt sich eine zusätzliche Abdeckung der 2 Tagesetappen von Thann nach Belfort. Ich werde mir die Seiten abfotografieren und den Wanderführer im Regal belassen.

Verwandte Suchbegriffe: