Packliste Alpen Überquerung

Jetzt lesen
Jörg

Was will ich freiwillig 1.250km weit und 69.000 hm nach oben tragen?

Na logisch, am besten ganz wenig. Klingt so simpel und ist doch so schwierig. Der Unterschied zu meinen Trekkingtouren der letzten Jahre ist einfach der, dass diese Wanderung sehr lange dauert. Jeder Ausrüstungsgegenstand muss über einen langen Zeitraum getragen werden. Von daher stellt sich hier viel drängender die Frage: Muss das wirklich mit? Erst dann kommt die nächste Frage: Gibt es das auch in leichter?

Einen ersten simplen Optimierungsschritt habe ich dadurch vorgenommen, dass ich nach der Etappe auf den Jakobsweg meine Ausrüstung um die Sachen ergänze, welche ich für die Alpen benötige. Einzig den Rucksack und die Schuhe wechsle ich.

15,1kg ist das Gesamtgewicht der Ausrüstung

In Summe steigt das Gewicht des Rucksacks nochmal deutlich auf 12,8kg an. Der aussagekräftigere Wert ist aber das Gesamtgewicht der Ausrüstung an Körper und Rucksack. Dies beträgt 15,1kg, wie immer ohne Wasser und Verpflegung.

Ich bin gespannt, was ich unterwegs als entbehrlich ansehen werde. Aktuell kann ich nichts mehr entdecken. Was meint Ihr? Wo seht Ihr Optimierungspotential? Oder habe ich gar etwas Wichtiges vergessen?

Zusammenfassung der Positionen

  • Rucksack 1916g
  • GPS/ Wanderführer 564g
  • Schlafen 2933g
  • Regenbekleidung 668g
  • Kleidung 2122g
  • Foto 1803g
  • Smartphone, Technik 535g
  • Küche 342g
  • Sonstiges 1898g
  • Am Körper 2342g

Anbei die detaillierte Auflistung meiner Ausrüstung, welche ich ab der Schweiz bei mir haben werde. Um Dopplungen zur Packliste Jakobsweg zu vermeiden, beschränke ich mich bei den Beschreibungen auf die Positionen, bei denen Änderungen vorgenommen wurden.

Rucksack

Bei den großen Drei (Rucksack, Zelt, Schlafsack) beginnt das Sparen am Gewicht. Hier kann man teils deutlich Gewicht bei vertretbaren Kosten reduzieren. So kam es auch, dass ich diese Ausrüstungsgegenstände am Ende neu (bzw. gebraucht) beschafft habe.

Mit dem Deuter Aircontact habe ich einen mittelgroßen 50 Liter Rucksack gewählt. Das muss reichen. Gewichtsersparnis zu meinem großen Trekkingrucksack 900g!

Schlafen

Um auf dem GTA flexibel zu bleiben und um die Übernachtungskosten in der Schweiz im Rahmen zu halten, nehme ich das Zelt mit. Auch hier habe ich mit dem amerikanischen Big Agnes Copper Spur eine Neuanschaffung im Ultraleicht- Segment getätigt. Das Zelt konnten wir bereits auf unserer Tour auf dem E4 in Kreta testen und waren von Funktionalität und Packmaß begeistert. Gegenüber meinen anderen Zelten (Vaude Mark UL und Hilleberg Nallo) spare ich über ein Kilogramm.

ultraleichte Zeltausrüstung komplett unter 3kg

Kleidung

Die Kleidung wird gegenüber der Ausstattung auf dem Jakobsweg nur geringfügig angepasst. Einzige Änderung: Lange Trekkingsocken statt kurzer.

Zusatz für Nass und Kalt

Die Kleidung wird um ein leichtes 2- lagiges Set aus Regenhose und Jacke ergänzt. Zusätzlich sind ein paar Handschuhe und eine dünne Mütze mit im Gepäck.

  • Regenjacke 324g
  • Regenhose 344g
  • wasserdichte Handschuhe 98g
  • Mütze 36g
atmungsaktive 2- lagige Regenbekleidung mit 688g
134g gegen die Kälte

weitere Zusatzausrüstung für die Alpen

Auf Grund der anderen Anforderungen in den Alpen ergeben sich noch einige Ergänzungen.

  • Trekkingstöcke halte ich für unerlässlich. Aufstiege kann man praktisch im "Allrad" - Modus bewältigen. Bei den Abstiegen werden die Knie geschont. Außerdem sorgen die Stöcke für zusätzliche Sicherheit bei nassen Wiesen und Gerölstrecken. Meine Wahl Leki Thermolite mit 494g.
  • Eine Trinkblase im Rucksack vergrößert den Wasservorrat, ist leicht und sitzt ergonomisch genau an der richtigen Stelle. Zudem bleibt das Wasser an heißen Tagen länger kühl. Ich wähle den 2 Liter- Beutel von Source mit 175g.
  • Offenes Wasser sollte auch in den Alpen entkeimt werden. Statt den schweren Wasserfiltern gibt es jetzt eine völlig neue Technologie, welche extrem leichte Filterelemente ermöglicht. Die Traditionsmarke Katadyn bietet eine Faltflasche mit Wasserfilter für unglaubliche 58g an.
  • Um am Abend den Füßen die Möglichkeit zur Erholung zu geben, nehme ich Outdoorsandalen von Teva 627g mit.
  • Ein Teil einer dünnen Evazote Isomatte dient als Sitzunterlage oder als universelle Ablagemöglichkeit. Dieser Luxus wiegt nur 100g. Auf unseren letzten Touren habe ich die Mitnahme dieser Matte nie bereut.
  • Des weiteren kommt noch ein kleines Reparaturset (Flicken, Kleber, Nähzeug, Kabelbinder) mit 67g und ein kleines Thermometer mit in den Rucksack 23g.

Technik/ GPS/ Foto

hier gibt es keine Änderungen zur ersten Etape auf dem Jakobsweg. Details siehe dort. Packliste Jakobsweg

Am Körper

Waren für den Jakobsweg noch Trailrunningschuhe ausreichend, möchte ich in den Alpen nicht auf meine Trekkingstiefel verzichten.

  • Wanderschuhe Lowa 1772g
  • Trekkingsocken 73g
  • Merino- T- Shirt 132g
  • kurze Hose 204g
  • Unterwäsche 51g
  • Uhr 33g
  • Buff 33g
  • Kappe 44g
2342g trage ich am Körper
Verwandte Suchbegriffe: